Chihuahua werden in Massen weggeschmissen

Vorhin bekam ich im Fernsehen einen Beitrag mit, der einmal mehr die abartige Einstellung gewisser Leute zu ihren Tieren dokumentiert hat. Ich zappte nämlich zufällig in die Sendung „Brisant“ im Ersten Programm des deutschen Fernsehens.

Dort ging es gerade darum, dass Leute wie Paris Hilton und andere neuerdings keine Chihuahuas mehr im Handtasche mit sich herumtragen wollen. Da es ja haufenweise Nachahmerinnen solcher Typen gibt, waren Chihuahuas bisher einfach In oder Hip oder wie auch immer das heute genannt werden soll. Seitdem das tolle Vorbild seine Hündchen nun nicht mehr hat, zumindest nicht mehr bei sich trägt, haben die Tussen (mir fällt im Moment kein passenderes Wort ein) in Los Angeles, die das mit dem Hündchen nachgeäfft haben, offenbar in Massen ihre Chihuahuas mehr oder weniger einfach weggeschmissen.

Die Tierschützer haben diese nun in ihre Obhut genommen und ein ganzes Flugzeug voll Chihuahuas von Los Angeles nach New York geflogen. Denn dort soll es eine große Nachfrage nach diesen kleinen Hündchen geben. Angeblich hauptsächlich wegen des Platzmangels in New York und darum, weil Chihuahuas sich eben mit wenig Fläche zufriedengeben und nicht so viel Auslauf brauchen sollen die mancher anderer Hund.

Es gibt aber ganz unterschiedliche Chihuahuas, mir ist auch schon einer begegnet, der sein Herrchen oft die gesamte Strecke beim Marathonlaufen begleitet hat. Allerdings sagte mir dieser Besitzer, dass es bei Chihuahuas große Unterschiede gebe, je nachdem aus welcher Abstammung sie kommen und dass es auch viele Chihuashuas gibt, die das nicht annähernd können. Da ich mit dieser Rasse selbst keine nennenswerte Erfahrung habe, denke ich, dass es wohl so sein muss. Sein Hündchen war jedenfalls ein Beweis für die Richtigkeit: es war inzwischen über 15 Jahre alt und immer noch absolut putzmunter! Echt tolles Hündchen.

Nun ja, hoffen wir das die in Amerika weiter vermittelten Chihuahuas nicht vom Regen in die Traufe kommen. Wenn ich höre, dass jemand, der ausschließlich in einer Großstadt lebt, sich einen Hund zulegt, beschleicht mich immer ein absolut ungutes Gefühl darüber, was daraus werden soll. Aber vielleicht haben diese Hündchen ja Glück, und werden nicht ausschließlich aus Gründen der Mode angeschafft.

Denn die Mode, dieser dümmste aller dummen Gründe, sich für irgendetwas zu entscheiden, hat bisher noch ich jedem Tier geschadet, dass ihr zum Opfer fiel, sei es lebendig oder als Pelz.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Chihuahua werden in Massen weggeschmissen

  1. Flug sagt:

    Ich besitze auch einen kleinen Chihuahua, aber bei mir war es keine Modeerscheinung sondern die Liebe zum Tier. Ich habe auch bewusst einen gewählt der schwarz ist und nicht einem von Pariy Hilton gleicht 🙂
    Trotzdem wird man immer angesprochen und gefragt obs den son Pariy Hilton Hund ist. Sowas nervt, denn ich hasse diesen Vergleich. Mein Hund ist auch nicht einer dieser Minis, die so krankhaft wirken, sondern ein gesundes, sehr aufgewecktes Tier. Ich habe auch gezielt einen Rüden ausgewählt, weil die aktiver sind als Weibchen. Er ist wundervoll….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.