Fernsehen für Hunde

Fernsehen für Hunde

Erst dachte ich „was ist das denn wieder für ein neuer Blödsinn?“

Irgendwo hatte ich einen Link gefunden, der auf einen amerikanischen Kabel-Fernsehsender namens DogTV hinwies. Und das, was mir so seltsam erschien, war, dass dieser Sender nicht über Hunde berichtet und auch nicht Hunde-Zubehör und Hundefutter bewirbt nach Art von typischen Verkaufs-Kanälen. Nein, dieser Fernsehsender sendet Programme für Hunde!

Es mag sein, das ist nicht unbedingt ein spezielles Programm für Hunde sein muss. Auch ich setze unter Umständen den Fernseher ein, wenn ein Hund allein zu Haus bleiben muss. Das ist bei meinen Hunden die totale Ausnahme. Es kommt nur an wenigen Tagen vor. Ansonsten sind die Hunde stets bei mir. Zur Zeit ist es allerdings nur ein Hund. Und Lola wartet deutlich lieber mal eine halbe Stunde im Auto auf mich, wenn es wettermäßig möglich ist, als dass sie während meiner gesamten Abwesenheit zuhause allein ist. Aber zum Beispiel im Sommer kann man natürlich keinen Hund im Auto zurücklassen. Wenn ich zuhause bin und im Arbeitszimmer den Dingen nachgehen, die ich dort zu tun habe, dann sind die Hunde gewohnt, dass dort die meiste Zeit mein Fernseher leiser läuft. Denn ich lasse dort einen gewissen Nachrichtensender meistens eingeschaltet, der in erster Linie über Entwicklungen in der Wirtschaft berichtet. Darum bleibt der einfach an, wenn ich weg muss und mein Hund tatsächlich mal für zwei oder drei Stunden allein sein muss. Dieses Prinzip kenne ich bereits seit eh und je, früher verwendete man anders laufendes Radio oder einen laut tickende Uhr, die es ja heutzutage eigentlich nicht mehr gibt, um dem Hund eine Ablenkung zu bieten.

DogTV hat diese Sache nun perfektioniert und sendet Programme, die speziell auf zuschauende Hunde abgestimmt sein sollen. Laut einem Video, das es im Internet einzusehen gibt, setzen auch amerikanische Tierheime diesen Sender bereits ein, um den Hunden in ihren Innenräumen eine kurzweilige Ablenkung während der langweiligen Zeit zu bieten, die sie in ihren Zwinger verbringen müssen. Hier ist das Video darüber:


Und hier ist der Link zu DogTV.com. Ich finde: eine super Idee und sicher wert ausprobiert zu werden, damit Hunde, deren Leben aus irgendeinem Grund vorübergehend zu viel Langeweile zugemutet werden muss, wenigstens ein wenig Ablenkung erhalten.

Dieser Beitrag wurde unter Zeitzeichen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Fernsehen für Hunde

  1. Hallo Eckbert,

    ja, zur Ablenkung ist das ganz gut. Kenne ich aus einer Hundepension, in der ich mal ein paar Monate ausgeholfen habe. Bei meiner Schäferhündin Kelly ist es allerdings nicht möglich, die mit einem Fernseher alleine zu lassen. Sobald da Hunde oder Katzen im Fernseher sind, wird sie ganz aufgeregt.

    Einmal war eine Szene in einem Film, wo ein Hund einen Menschen gejagt hat. Da wollte meine Kelly den menschen verteidigen- rumms, war der vor 3 monate erst neu gekaufte Fernseher Schrott.

    Man tut den Hunden dann keinen Gefallen, wenn sie so hochfahren- das ist Stress. Hängt natürlich immer vom Hundecharakter ab.

    Liebe Grüße
    Tanja

  2. Pingback: Die neuesten Artikel aus dem Hunde-ABC : Über Hunde, Hundeerziehung, Hundehalter und mehr

  3. anna sagt:

    Hallo,
    da muss ich Tanja zustimmen. Mein Hund fängt sofort an zu fiepen, wenn er irgendwelche anderen Tiere im TV sieht. Für ihn ist es Stress pur. Wenn ich zum Beispiel koche und den Fernseher laufen lasse, dann weiß ich sofort wenn irgendeine Katzen oder Hundewerbung läuft. Dann heißt es schnell ins Wohnzimmer rennen und das Programm wechseln 🙂

    Liebe Grüße und ein Wuff von Lemmy

    🙂

  4. Sven sagt:

    Dieses Problem habe ich mit meinem Bully zum Glück nicht. Es sei denn das Telefon klingelt im Fernseher, dann kann es schon mal zur Sache kommen.

    Zum eigentlichem DogTV:
    Ich finde das gar nicht mal verkehrt, wenn es die Hunde beruhigt. Mein Bully war vor kurzem in einer Tierklinik für eine Nacht, aufgrund von Magen-Darm-Erkrankung. Als ich sie nächsten Tag wieder abgeholt habe, da kam Sie mir noch kranker vor, als den Tag zuvor. Sie war total verstört und hat am ganzen Körper gezittert. Das war wirklich kein schöner Anblick. Und wenn es die Hunde beruhigt – auch wenn es an sich lächerlich klingt so ein Hunde TV – bin ich trotzdem dafür.

    Übrigens: Als ich dann mit ihr am Auto war. War sie wieder putzmunter. Ich hab mich den Tag wirklich gefragt, was die mit meinem Hund gemacht haben.

    Grüße
    Sven
    ————-
    http://www.hundetraumland.de/

  5. 101Hunde sagt:

    Also ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht, warum das so verwunderlich ist. Ich habe Bekannte, die lassen den Fernseher / Radio und Licht an, wenn sie ihre Hunde alleine lassen. Und wenn im Fernseher ein Hund auf und ab läuft, kann ich mir schon vorstellen, dass es für die Hunde beruhigend wirkt.

    Allerdings sollte man dies vorher ausgiebig testen. Die ganze Situation kann natürlich auch nach hinten losgehen, wenn der Hund dadurch verängstigt wird, weil er vielleicht denkt, dass ein anderer fremder Hund im Hause ist.

    Ansonsten eine super Sache, wie ich finde!

  6. Lukas sagt:

    Ich habe auch vor ein paar Wochen das erste Mal die Werbung dafür im Fernsehen gesehen und musste schmunzeln. Die Frage die sich mir stellt: Wie sollen die wissen, was welchem Hund gefällt und gibt es vielleicht sogar Programme für bestimmte Hunderassen? Die werden ja wohl kaum jahrelange Feldstudien an Hunden in Tierheimen gemacht haben!?

    lg
    Lukas

  7. Jenny sagt:

    Schon krass was es so alles gibt. Bald bedienen Hunde noch die Fehrnbedinung 🙂

  8. Victor sagt:

    Sowas kann nur in den USA funktionieren da werden Hunde ja noch mehr vermenschlicht als hier in Deutschland. Unsere beiden Hunde sind aus dem Alter raus wo Sie die Bude auf den Kopf gestellt haben als wir nicht da waren. Früher haben wir ab und an den Fernseher auch laufen lassen, Ich wäre aber nie auf die Idee gekommen speziell für die Hunde einen Sender auszusuchen :D. Wir sehen zugegebener Maßen selbst sehr wenig Filme und Fernsehen eigentlich so gut wie nie. Doch wenn dann schaut unser jüngerer Hund auch leidenschaftlich zu bis der Film aus ist. Und ja immer wenn ein Tier im Film zu sehen ist fängt Sie aus Ihrem Körbchen an zu brummen. Unser älterer Hund nimmt den Fernseher aber gar nicht wahr, weder Geräusche noch das Bild. Ob Hunde das wirklich brauchen wage Ich zu bezweifeln, es soll wohl eher Herrchens Geldbeutel erleichtern und seinen Hund noch mehr vermenschlichen und als Statussymbol hervorheben a la „schaut her Ich habe Ihn den Sender abonniert“. Aber muss natürlich jeder selber wissen 😉

  9. Tim sagt:

    Also ich war erstmal etwas verwundert als ich das gelesen habe. Jetzt habe ich mal bei unserem Hund darauf geachtet ob er auch Fernsehen sieht. Bisher habe ich seine Lieblingssendung aber noch nicht herausbekommen :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.